muetze logo
muetze
logo1




Startseite
Angelkutter
Seebrücken
Heringsangeln
Molen und Strände




raeuchern


 

Fisch Vakuumieren






Sehr anschaulicher Film von: Lava Vakumiergeräte

Fisch vakuumieren

Wer einen satten Fang gemacht hat, kann sich freuen. Damit aber länger etwas vom Fisch bleibt, muss er verarbeitet werden. Das Räuchern ist eine traditionelle Methode. Sie beeinflusst jedoch das Aroma und ist nicht jedermanns Geschmack. Im Vakuum bleibt der Fisch länger frisch, ohne Geschmacksveränderungen. Die Technik ist ganz einfach und praktisch. Die handlichen Geräte haben noch einen Vorteil: Sie passen beim nächsten Angel-Ausflug sogar in das Reisegepäck.

vorbereitung

Der frische Fisch muss ausgenommen und gesäubert werden. Er kann als Ganzes oder Teilstücke (Filets) vakuumiert werden.
lava-vakuumierer
Wird der ganze Fisch verarbeitet, sollte man ein Lachsbrett benutzen. Es schützt den empfindlichen Fisch vor dem Druck und verhindert, dass Gräten den Beutel zerstören.
Essentiell ist eine hygienische Verarbeitung.
 Werkzeug und Schneidebretter sowie Handschuhe sind Pflicht.

vakuumieren

Der vorbereitete Fisch bzw. die Filets werden in einen speziellen Vakuumbeutel gelegt. Der Beutelrand wird in das Vakuumiergerät geschoben. Mit einem Knopfdruck geht dann alles wie von selbst. Die Luft wird entzogen und der Fisch ist geschützt. Jetzt kann er im Kühlschrank oder der Gefriertruhe gelagert werden.

haltbarkeit

Die Haltbarkeit von Lebensmitteln verlängert sich im Vakuum bis um das Zehnfache. Wichtig ist dabei immer die Kühlkette einzuhalten.

    *  Im Kühlschrank: Vakuumierter frischer Fisch hält sich 4-5 Tage im Kühlschrank, egal ob im Ganzen oder als Filets.
    *  Tiefgekühlt: Im Gefrierschrank hält sich ein            vakuumierter, ganzer Fisch 24-36 Monate, ebenso Filets.
    *  Gebeizter Fisch ist empfindlich. Geschnitten hält er sich max. 3 Tage im Kühlschrank, ungeschnitten 5-7 Tage. Im Vakuum verlängert sich die Haltbarkeit auf 1-2 Wochen (geschnitten) bzw. 2-3 Wochen (ungeschnitten).
  * Auch geräucherter Fisch ist im Vakuum länger haltbar.  Bei herkömmlicher Lagerung im Kühlschrank sollte Räucherfisch innerhalb von 1-2 Wochen verzehrt werden, im Vakuum bleibt er 4-6 Wochen haltbar.


vakuumierenurlaub

Beim Thema Anglerurlaub schlagen die Herzen der Petri-Freunde höher.
v300
Natur und absolute Ruhe, die nur durch die Aufregung eines guten Fangs gestört wird. Dazu jeden Abend frischer, leckerer Fisch. Gerade die skandinavischen Länder laden mit ihrer wassergeprägten Landschaft dazu ein. Ob lieber Hochseefischen vor der norwegischen Küste oder Angeln im schwedischen Waldsee, ist jedem selbst überlassen. Was aber jeder Angelurlaub braucht, ist gute Vorbereitung.
Beim Thema Anglerurlaub schlagen die Herzen der Petri-Freunde höher.

vakuumiererimgep

Zwei Fragen stehen am Anfang jedes Anglerausflugs: Wie viele Fische sollen aus dem Urlaub mitgebracht werden? Wie wird er sicher transportiert? Am einfachsten ist es den Fang in Kühlboxen zwischenzulagern. Wird der Fisch vorab vakuumiert, ist er bestens geschützt und die Haltbarkeit verlängert sich um das Doppelte. Wer in der Unterkunft einen Stromanschluss besitzt, nimmt daher ganz einfach sein Vakuumiergerät mit. Viele Modelle, wie zum Beispiel der V300 aus der Lava-Serie der Firma Landig, sind so handlich, dass sie ohne Probleme ins Reisegepäck passen. Die Fische können dann direkt vor Ort vorbereitet werden.

ganzerfisch

Wer einen satten Fang gemacht hat, kann sich freuen. Damit aber länger etwas vom Fisch bleibt, muss er verarbeitet werden.
Das Räuchern ist eine traditionelle Methode. Sie beeinflusst jedoch das Aroma und ist nicht jedermanns Geschmack. Im Vakuum bleibt der Fisch länger frisch, ohne Geschmacksveränderungen. Die Technik Hobbyköche schwören darauf den ganzen Fisch einzupacken. Pragmatiker entscheiden sich wahrscheinlich für das Filet. Denn das Filet braucht deutlich weniger Platz.
vakuumierer
 So lässt sich mehr transportieren. Der Vorteil des ganzen Fischs liegt hingegen in der Zubereitung. Zum einen lässt sich aus der Karkasse eine hervorragende Brühe ansetzen, zum anderen schmecken manche Fische im Ganzen gebraten einfach besser. Wer nicht auf die Brühe verzichten will, kann diese auch im Angelurlaub vorkochen und in Einmachgläser füllen. Durch das ausgeklügelte Zubehör der Lava-Serie, wie dem Vakuumglockenaufsatz, werden die Gläser sicher und luftdicht für den Transport verschlossen.